Das beste Equipment für die Outdoor-Saison 2013

28.05.2013

Der individuelle Urlaub „auf eigene Faust“ und Outdoor-Trips liegen hoch im Kurs. Egal, ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß, ob bei Sonne oder Regen – die richtige Ausstattung entscheidet über den Wohlfühl- und Spaßfaktor. Welche Utensilien den Ausflug in die Natur zu einem komfortablen Erlebnis werden lassen und wann man diese am preisgünstigsten kauft, weiß Deutschlands bekanntester Preisvergleich billiger.de.

Fahrräder von klassisch bis sportlich


Je nach Tour, gewähltem Urlaubsziel und persönlicher Fitness kommen für den Radurlaub unterschiedliche Modelle des „Drahtesels“ in Frage. billiger.de zeigt, wann und wo es die günstigsten Preise für Mountainbikes, Rennräder, Cruiser, Falträder, BMX-Bikes, Trekking- oder Kinderräder gibt. Die Auswertung des Portals innerhalb der letzten zwölf Monate ergibt, dass es je nach Fahrrad-Kategorie große Unterschiede in der Preisentwicklung gibt.

Besonders Fahrradmodelle, die von Freizeitsportlern und somit bevorzugt in den Sommermonaten zur Urlaubszeit gefragt sind, lassen deutliche Tendenzen in der Preisentwicklung erkennen. So steigt der Preis für Falträder ab März kontinuierlich an, erreicht seinen Höhepunkt im September, um dann bis zum März des nächsten Jahres wieder gleichmäßig zu fallen. Der Favorit unter den billiger.de-Nutzern in dieser Kategorie war in den vergangenen drei Monaten das „Pininfarina Designer City-Klapprad 26 Zoll“. Ähnliches wie für Falträder gilt auch für Trekkingräder & Citybikes, wobei hier die Preisspitze weiter vorgezogen im Juni liegt. Das aktuell am häufigsten gesuchte Modell ist das „Steppenwolf Transterra 405 S 28 Zoll“.

Eine gute Alternative für die Großstadterkundung sind die so genannten Cruiser. Auch hier gilt es, pünktlich zur Saison bereits mit einem neuen Exemplar ausgestattet zu sein, möchte man einen günstigen Preis erzielen. Am besten eignen sich die Herbst- und Wintermonate für einen Kauf, denn die größte Nachfrage ist erfahrungsgemäß im Juni zu verzeichnen. Teurer werden die Cruiser aber bereits ab März. Derzeitiger Liebling der billiger.de-User ist das „Electra Hawaii 3i““.

Fahrräder, die häufig von ambitionierten Freizeitsportlern genutzt werden, zeigen einen weniger deutlichen Verlauf der Preiskurve. So präsentiert sich der Preisverlauf bei Mountainbikes passenderweise als wahre Berg- und Talfahrt. Im Mai steigt die Nachfrage enorm – und somit auch der Preis. Danach sinkt der Preis, um im August einen weiteren Höhepunkt zu erreichen. Die günstigste Zeit für die Anschaffung eines Mountainbikes, auch des aktuell begehrten „Univega RAM-7 Fully RH 48cm magicblack“, ist der Herbst/ Winter. Dass diese Tendenz nicht zwangsläufig auf alle Sportfahrräder zutrifft, zeigt die Entwicklung in der Kategorie Rennräder: Obwohl die Nachfrage in Juli am höchsten ist, zeigt die Preisentwicklung eine Spitze in den Wintermonaten. Die beste Zeit zur Anschaffung eines neuen Rennrads ist der Juni. Der diesjährige Trend scheint in Sachen Rennrädern in Richtung des „Stratos 28 Zoll RH“ zu gehen.

BMX-Biker sollten in den Frühlingsmonaten auf die Anschaffung eines neuen BMX-Bikes verzichten und diese besser auf einen anderen, im wahrsten Sinne des Wortes günstigeren Monat verschieben. Die verbleibenden neun Monate zeigen in der Preisentwicklung keine nennenswerten Schwankungen. Das in den vergangenen drei Monaten meistgesuchte BMX-Bike ist das „KS-Cycling Xaxxion“.

Deutlichen Preisschwankungen unterliegen auch Kinderfahrräder. Hier zeigt sich, dass in den Frühjahrsmonaten (April bis Juni) die größte Nachfrage herrscht. Dementsprechend liegen die Preise für die Anschaffung im Mai am höchsten. Fahrräder für die lieben Kleinen sollten also möglichst nachsaisonal, also in den Herbst- und Wintermonaten, angeschafft werden. Derzeit entpuppt sich das „Cube Team Kid“ als beliebtestes Kinderfahrrad für den Sommer 2013.

Rucksäcke für den idealen Transport


Bei den für den Outdoor-Ausflug ebenfalls unerlässlichen Rucksäcken zeigen sich interessante Schwankungen in Preisentwicklung und Nachfrage. So lag im Bereich der Trekkingrucksäcke die höchste Nachfrage außerhalb der Saison, nämlich im Februar, vor. Der höchste Preis war ebenfalls im Februar zu verzeichnen. Am günstigsten stöbert man nach Trekkingrucksäcken laut billiger.de im Mai. Aktuell am häufigsten gesucht wird der „Deuter Walk Air 30“.

Den größten Preissprung bei den Fahrradrucksäcken verzeichnet das Portal zwischen März und April. Liegen im März die Preise noch relativ niedrig, erhöhen sich die Anschaffungskosten gemäß der steigenden Nachfrage im April. Zum Lieblingsstück der Radler im Sommer 2013 scheint sich der „Deuter Superbike 18 EXP black-white“ zu mausern.

Obwohl die meisten Suchanfragen im Dezember erfolgten, kauft man die so genannten Daypacks (Tagesrucksäcke) am günstigsten im März. In der Sommersaison rund um den Juni sind diese kleinen Alleskönner am teuersten. Derzeit steht der „Jack Wolfskin Crosslink“ bei den Schnäppchenjägern auf billiger.de hoch im Kurs.

Radcomputer als wegweisende Helferlein


Betrachtet man die Preisentwicklung von Radcomputern, so lässt sich ebenfalls ein überraschendes Ergebnis feststellen: Die stärkste Nachfrage und damit der höchste Preis wird in diesem Segment im Oktober und November verzeichnet. Den günstigsten Preis erzielen Radler in der Hochsaison rund um den Juli. Derzeitiger Dauerbrenner ist der „Sigma BC 1009“.

 
 

Über billiger.de

billiger.de von der Karlsruher solute GmbH gehört zu den führenden Verbraucherportalen rund um Preis- und Produktvergleiche in Deutschland. Monatlich nutzen die Webseite 2,40 Millionen Personen (Unique User lt. AGOF September 2016). Im Angebot sind gut 50 Millionen Preise zu mehr als 2 Millionen Produkten. Das Portal möchte den Verbrauchern einen möglichst umfangreichen Überblick der Online-Shop-Angebote in Deutschland bieten. Aktuell sind bis zu 22.500 Shops eingebunden. Darin sind auch Market-Places von bekannten Shop-In-Shop-Lösungen enthalten. Für billiger.de arbeiten 191 Mitarbeiter.

Auf billiger.de können Verbraucher in ungefähr 5.000 unterschiedlichen Produktgruppen recherchieren. Zu den am meisten über das Portal gefunden und dann im Partnershop gekauften Produkten gehören: Handys ohne Vertrag, Arzneimittel, LCD-Fernseher, Damendüfte, Notebooks, Tablet PCs, Herrendüfte, Kühl-Gefrierkombinationen, Handys mit Vertrag, Tintenpatronen, Klassische Betten, Gartenhäuser, Beleuchtungs-Mittel (Deckenlampen), Hundefutter, Herren-Sneaker, Sommerreifen, Möbel oder Grills.



Kontakt Presse & Studien

billiger.de
Dr. Konstantin Korosides (Leitung)
Zeppelinstraße 15
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721/86956-25
E-Mail: konstantin.korosides@billiger.de
www.billiger.de

Interview-Anfragen

Standorte für Fernseh-Statements: Karlsruhe, Leipzig, Frankfurt und Berlin