Technik-Highlights zur Einstimmung auf die IFA

30.07.2013

Das technikbegeisterte und innovationshungrige Publikum steht bereits in den Startlöchern, denn am 09. September 2013 ist es wieder so weit: Die IFA öffnet ihre Pforten und lässt drei Tage lang die Herzen der wissbegierigen Konsumenten höher schlagen. Pünktlich zu diesem Event hat billiger.de (https://www.billiger.de), Deutschlands beliebtestes Preisvergleichsportal, die Entwicklung auf dem Technik-Markt in den letzten Monaten genauer unter die Lupe genommen und einen Überblick über Angebot, Nachfrage und Preisentwicklung der beliebtesten Home-Entertainment- und Technik-Produkte zusammengestellt.

Tablets und Handys


Tablets und Handys sind aus unserem Leben nicht mehr weg zu denken. Dies zeigt der weiterhin boomende Markt der mobilen Endgeräte. Vor allem der Run auf die technisch neuesten Geräte ist ungebremst. Dieser Trend ist auch bei billiger.de zu beobachten: Handys und Tablets haben mit die höchsten Zugriffszahlen auf der Preisvergleichsseite.

Nicht überraschen dürfte auch die Tatsache, dass die Preiskurve zum Ende des Jahres deutlich ansteigt und erst ab Februar des Folgejahres wieder sinkt. Wirklich günstig sind die technischen Wundertüten definitiv auch über das Jahr gesehen nicht. Daher sind diese Geräte prädestiniert für den großen Auftritt unter dem Weihnachtsbaum. Allerdings muss man in den Monaten November und Dezember tief in die Tasche greifen: 500 Euro für ein Tablet und 200 Euro für ein Handy muss das Christkind schon in die Hand nehmen. Die beliebtesten Produkte der letzten zwölf Monate waren das Samsung Galaxy Tab 2 10.1 16GB-Tablet und das Samsung Galaxy SII-Smartphone.

Home Cinema-Anlagen und -Receiver


Im Alltag kommt man mittlerweile schwer daran vorbei: Home Cinema. Es hat den Anschein, als sei man ohne die moderne Technologie des Heimkinos im dunklen Mittelalter des 21. Jahrhunderts stehen geblieben. Dieses Gefühl wird von den Fakten der billiger.de-Statistik mit konkreten Zahlen bestätigt. Die Nachfrage nach Home-Cinema-Anlagen und Receivern ist enorm, vor allem gegen Ende des Jahres. Der Kauf einer Anlage oder eines Receivers lohnt sich dennoch auch in dieser Zeit, denn die Preisspitze lag in den vergangenen Monaten für Home-Cinema-Anlagen mit 951 Euro und für Home-Cinema-Receiver mit 1.330 Euro im April. Wirklich günstig ist der Kauf von Home-Cinema-Technik, wie bspw. der Yamaha RX-V473-Receiver oder die Samsung HT-E5550-Anlage, im März.

LCD-Fernseher


Wer bereits glücklicher Besitzer einer Home-Cinema-Anlage ist, möchte das Gesamtbild natürlich gerne mit dem passenden Fernseher abrunden. Aber auch für alle anderen stehen LCD-Fernseher wie der beliebte Samsung UE46ES6300 hoch im Kurs. Hier kann auch eine klare Empfehlung für den Kaufzeitpunkt ausgesprochen werden: Mit 660 Euro lag der Preis im Oktober deutlich unter der Höchstmarke von 771 Euro im April.

Digitale Kompaktkameras


Faszinierende Urlaubserlebnisse digital verewigen? Dieser Gedanke scheint in den Frühlingsmonaten inflationär. Dies zeigt sich auch in der Preiskurve: Während der Preis im Mai auf ein Maximum steigt, kann man in der Vorweihnachtszeit auf erfolgversprechende Schnäppchenjagd gehen. Für das hochwertige Bild unterwegs stehen dem ambitionierten Fotografen leicht zu handhabende und platzsparende Kompaktkameras zur Verfügung. Das beliebteste Produkt der letzten zwölf Monate war in dieser Kategorie die Panasonic Lumix DMC TZ31.

MP3-Player


MP3-Player gehören in der heutigen Zeit fast schon zum guten Ton. Der Knopf im Ohr und das Gerät in der Hand: Mittlerweile ist das stylische Accessoire kaum mehr weg zu denken. Für gute Laune sorgt die Anschaffung eines MP3-Players im August. Mit 68 Euro fällt der Preis gerade noch rechtzeitig ins Sommerloch. Kein Grund zur Freude haben hingegen all jene, die sich im März auf den MP3-Markt stürzen: Mit über 90 Euro schlägt das Gerät jetzt zu Buche!

Navigationsgeräte


Mal ehrlich: Wer kann heutzutage noch eine Straßenkarte lesen? Und zwar auf Anhieb? Glücklicherweise übernehmen heute Navigationsgeräte wie das beliebte TomTom XXL Classic Central Europe Traffic 19 diesen aufreibenden Job für uns. Seit 2012 sank die Preiskurve kontinuierlich von Januar (233 Euro) bis Dezember (201 Euro), um dann bis Juni 2013 wieder auf 220 Euro anzusteigen. Daraus geht zwar hervor, dass ein Navigationsgerät nicht unbedingt preisgünstiger als ein Straßenatlas ist, allerdings sehr viel nervenschonender.

 
 

Über billiger.de

billiger.de von der Karlsruher solute GmbH gehört zu den führenden Verbraucherportalen rund um Preis- und Produktvergleiche in Deutschland. Monatlich nutzen die Webseite 2,40 Millionen Personen (Unique User lt. AGOF September 2016). Im Angebot sind gut 50 Millionen Preise zu mehr als 2 Millionen Produkten. Das Portal möchte den Verbrauchern einen möglichst umfangreichen Überblick der Online-Shop-Angebote in Deutschland bieten. Aktuell sind bis zu 22.500 Shops eingebunden. Darin sind auch Market-Places von bekannten Shop-In-Shop-Lösungen enthalten. Für billiger.de arbeiten 191 Mitarbeiter.

Auf billiger.de können Verbraucher in ungefähr 5.000 unterschiedlichen Produktgruppen recherchieren. Zu den am meisten über das Portal gefunden und dann im Partnershop gekauften Produkten gehören: Handys ohne Vertrag, Arzneimittel, LCD-Fernseher, Damendüfte, Notebooks, Tablet PCs, Herrendüfte, Kühl-Gefrierkombinationen, Handys mit Vertrag, Tintenpatronen, Klassische Betten, Gartenhäuser, Beleuchtungs-Mittel (Deckenlampen), Hundefutter, Herren-Sneaker, Sommerreifen, Möbel oder Grills.



Kontakt Presse & Studien

billiger.de
Dr. Konstantin Korosides (Leitung)
Zeppelinstraße 15
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721/86956-25
E-Mail: konstantin.korosides@billiger.de
www.billiger.de

Interview-Anfragen

Standorte für Fernseh-Statements: Karlsruhe, Leipzig, Frankfurt und Berlin